Interview mit Dieter Aurass Krimiautor

Interview mit Dieter Aurass Krimiautor

Dieter Aurass war über 41 Jahre Polizeibeamter. Personenschutz, Terrorismusbekämpfung, Spionageermittlungen gehören zu seinen Einsatzgebieten. Tja und kaum im Ruhestand hat er angefangen zu schreiben. 

Was ich besonders spannend finde ist, wie er seinen ersten Verlag gefunden hat. Denn für ganz frische Autoren ist das ja immer ein Problem. Auch eine Frage des Selbstbewusstseins: Traue ich mir das zu? Kann ich überhaupt schreiben. - Dieter hat sich gleich zu Beginn eine Lektorin gesucht. Und die scheint nicht gerade zimperlich mit ihm umgegangen zu sein. Sie hat ihm einiges beigebracht - auch grundsätzliches erklärt über das Schreiben und die Perspektiven. Was gar nicht geht - und sofort gestrichen werden muss - und was überarbeitet werden sollte. Und Dieter konnte das annehmen und damit umgehen. Dann hat sie ihm den ersten Verlag vermittelt. 


Ich glaube, dass es den meisten so geht: ohne ein Gegenüber geht es nicht. (Abgesehen von ein paar Ausnahmetalenten, die vielleicht ihr eigenes Gegenüber sind). 

Und es gibt immer noch etwas zu lernen. Wir werden besser je mehr wir schreiben, weil wir verstehen, wie wir selbst denken, aber auch wie das, was wir schreiben aufgenommen wird. 

Hast du Lust bekommen selbst zu schreiben? 

Melde dich zu einem der kostenlosen Onlineschreibworkshops an. Wenn du merkst, es macht dir Spaß und du willst hören, wie andere auf deine Geschichten reagieren, dann melde dich im Mitgliederbereich an! Ich freu mich, von dir zu hören!


Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?