Aufgabe zu

Aufgabe zu "Die Magie des ersten Satzes"

Bitte lies dir zuerst "Die Magie des ersten Satzes", denn auf diese Lektion bezieht sich die Aufgabe. 

Nimm dir eine von den 6 Überschriften und verändere sie, indem du ein anderes Triggerwort einsetzt. Also zum Beispiel anstelle des Mannes mit dem nackten Oberkörper eine Frau mit einem ungewöhnlichen T-Shirt, o.ä. Suche dir ein Wort, das unerwartet ist, aber für dich mit einem angenehmen Bild oder Gefühl verbunden ist. - Und dann schreib eine kurze Geschichte dazu. Es geht ums Anfangen, das heißt, sie muss kein Ende haben. Achte nur darauf, welche Ideen dir nur diese Vorgabe des Titels kommen.

Wenn du Lust hast nimm dir noch einen weiteren Titel. Und wiederhole die Aufgabe. Natürlich kannst du so weit und so lange schreiben wie du willst und wenn du Lust hast, schick mir deinen Text und ich werde ihn hier dazu posten.

Wenn du nur drei oder vier Sätze schreibst, kannst du es auch in die Kommentare setzen.

Es geht dabei darum, zu spüren, wie der erste Satz unabhängig davon, ob er einen Leser oder eine Leserin anspricht - in dir einen Möglichkeits-, einen Fantasie- oder Spielraum eröffnet. Wie er Personen anzieht und sich wie von selbst bebildert.

Probiers mal aus!

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?